Montag, 14. Januar 2013

[Rezension - Buch] Laura und das Geheimnis von Aventerra

http://www.amazon.de/gp/product/3431035132/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3431035132&linkCode=as2&tag=eljemsbuecher-21Der Roman ,,Laura und das Geheimnis von Aventerra'' wurde 2002 von Peter Freund geschrieben und im Ehrenwirth-Verlag   heraus gebracht, es kostet inzwischen nur noch 4,99€.


Laura ist ein ganz normales Mädchen, geht auf ein Internat, und ist 12 Jahre alt. In der Nacht zu ihrem 13 Geburtstag, sie schläft bei ihrer Stiefmutter, da ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kam, erscheint ihr Vater und weckt sie. Anfangs erschrickt sie stark, da ihr Vater seit Monaten vermisst gilt. Der Vater ist gehetzt, und kann der Tochter nur erzählen, das sie vor einer großen Aufgabe steht, einer sehr großen, und das es verbündete in ihrem Internat gibt, aber auch Feinde.

Am nächsten Tag, geht es für sie und ihren Bruder zurück ins Internat, als Laura die Geschichte er zählt, wird ihr Bruder hellhörig, und kann es gar nicht glauben was Laura berichtet.
Sayelle, die Stiefmutter, hört zwar auch die Geschichte der Tochter, hingegen des Sohnes will diese aber nicht hören. Als sie im Internat ankommen, ist die Welt für Laura wie Verändert. Sie hat das Gefühl die Hund ähnlichen Büsche würden bellen, und Porträts würden sich bewegen. Doch dann erinnert sie sich an etwas was ihr Vater noch sagte, und es erfüllt sie mit schrecken und Angst: ,,Rette die Welt vor Boboron, dem schwarzen Fürsten''.




Die Laura Reihe ist eine meiner Lieblings Reihen. Sie besteht aus 7 Bänden, von denen eines schöner als das andere ist. Es geht um ihre Mutter, ihren Vater, ihre Stiefmutter,  ihren Bruder, den Rektor der Schule, die ,,Weißen'' und die ,,Schwarzen''. Dieses Buch spielt auf 2 Welten, der unseren und Aventerra, es geht um gut und böse und die Freundschaft. Laura muss viele Rätsel lösen, die man sogar als Leser gut mitverfolgen, aber auch vor Laura lösen kann. Alles gut verpackt in die 7 Bücher. Wer nicht lesen möchte, es gibt auch ein Hörbuch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen